Carsten Löcker: „NRW braucht einen Aufbau West für die Deutsche Bahn“

Jochen Ott: „Land muss die digitale Ausstattung der Lehrerinnen und Lehrer sicherstellen“
6. September 2018
Sozialer Arbeitsmarkt
7. September 2018

Sharing is caring!

Im Verkehrsausschuss des nordrhein-westfälischen Landtags wurde heute über das zukünftige Fernverkehrsnetz der Deutschen Bahn in Nordrhein Westfalen und den sogenannten Deutschlandtakt diskutiert. Dazu erklärt Carsten Löcker, verkehrspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Landtag NRW:

„Zwar sind nun offenkundig die Haltepunkte Wuppertal und Hagen auf der so wichtigen ICE-Strecke nach Berlin gesichert, doch greift das Gesamtkonzept der Bahn zu kurz. Es dient lediglich dazu, die gegenwärtigen Kundenströme erfolgreich zu bewältigen. Mehr nicht.

Wer mehr Mobilität für die Menschen in NRW will und wer mehr davon auf der Schiene abwickeln will, der muss schon heute über einen massiven Ausbau der Schieneninfrastruktur in NRW nachdenken und entsprechende Vorkehrungen treffen: Wir brauchen einen Aufbau West für die Deutsche Bahn in Nordrhein Westfalen. Hier ist die Landesregierung gefordert. Sie muss in Berlin bei der Bundesregierung und der Deutschen Bahn mit Nachdruck tätig werden.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*